Suche
  • Ingrid Huemer

Zum Schluss gibt´s an Schmarrn!

Aktualisiert: Jan 1


Seit meiner Kindheit gibt´s zu Mittag am Silvestertag immer einen Schmarrn.

Zum Einen weil ihn jeder gerne schlemmt und zum Anderen, um das abgelaufene Jahr nicht sooo ernst zu nehmen.

A so a Schmarrn - negativ wie positiv besetzt. Es drängt sich der Gedanke war 2020 wirklich nur ein Schmarrn?


JA - die ungenießbaren und finanziellen Entbehrungen und Einschränkungen durch COVID19.

JA - mit sich selbst beschäftigen, mit sich in ein Einklang kommen (puhh... grübel, grübel und nicht zu vergessen die COVID-Kalorien.

JA - nicht von einem zum Anderen hetzen, die engste Familie um sich haben, aber auch Zeit für meine Wichtigkeiten.

JA - Kochen, Kräutern, Gärtnern,... - Sachen für die ich sonst nicht so viel Zeit gehabt hätte.

JA - bin sehr zufrieden, mag mich und mein Leben.


Viele JA in diesem herausfordernden Jahr - muss feststellen - ganz gut dieser Schmarrn 2020.

Aushängeschild war es KEINES, aber das bleibt so wieso Österreichs Nr. 1 - der Kaiserschmarrn.


Ich wünsche Euch ein genussvolles, erfolgreiches und gesundes NEUES JAHR!




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

0650 4654 103

©2020 Ingrid bewegt. Erstellt mit Wix.com